Ausstellung "Mediterrane Früchtchen"

Isabel Maria Lopes Anunciada-Reeb: "So wenig wie möglich, so viel wie nötig"


Isabel Anunciada Reeb malt ausschließlich figürlich. Etwa Obst, Gemüse oder Insekten. Nicht stilisiert, nicht verfremdet, nicht rätselhaft, sondern fotografisch genau. "So wenig wie möglich, so viel wie nötig, unter dieser Devise entstehen meine Bilder!", so die Künstlerin.

Anunciada Reeb wurde 1960 in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Sao Tomé geboren. Sie wuchs in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon auf und absolvierte dort die Kunstschule António Arroio. Danach wollte sie Bildhauerei an der Kunstakademie studieren, kam aber aus familiären Gründen nach Deutschland. Seit fast 25 Jahren lebt Anunciada Reeb nunmehr hier. Viele Jahre davon war ihr die Kunst in den Hintergrund gerückt. Doch seit 2011 sprudelt die Malerei wieder in ihr und hat sich ihre Rolle im Leben der Künstlerin zurückerobert: "Ich habe in ganz kurzer Zeit mehr Bilder gemalt, als ich Wände habe. Deshalb möchte ich diese ausstellen", so die Malerin. Ihr gegenwärtiges Hauptthema ist die Darstellung feinster Stillleben. "Ich habe noch viel vor. Im Moment befinde ich mich in einer künstlerisch-kreativen Phase des Umbruchs. Auch andere Techniken und Themen reizen mich neuerdings", so die Malerin.

Die Bilder werden ab September 2013 in der Immo-Galerie von weststadtmakler.de in der Yorckstr. 4 angeboten.

Früchtchen    Früchtchen    Früchtchen

Weitere Bilder finden Sie in der Web-Galerie der Künstlerin